Anglizismen und ihr Gebrauch in der deutschen Sprache – eine Umfrage (2/2016)

Anglizismen und ihr Gebrauch in der deutschen Sprache – eine Umfrage >> https://docs.google.com/forms/d/1bhpBTtjP1k-fpu_ZOk6SQAyyTJIF5RcZNTEtWl8JyY4/viewform Umfrage Anglizismen (2/2016)

Liebe BesucherInnen, Leser und User unserer Website „Latest News from Germany #Deutschkurs“ auf https://latestnewsfromgermanydeutschkurs.wordpress.com , die Redaktion macht Sie gerne auf die folgende Umfrage zum Thema #Anglizismen und ihr Gebrauch in der deutschen Sprache aufmerksam. Es handelt sich um den  empirischen Teil einer Magisterarbeit, die eine Teilnehmerin an den Internationalen Sommerkursen der J.W.-#Goethe-Universität Frankfurt am Main 2015/2016 erstellt hat. Danke für Ihr Interesse! Stephan Fröhder, im Januar 2016

 

 

Advertisements

LatestNews „Begeisterung über die königliche Hochzeit“ – Braucht Deutschland ein Königshaus? – Übungstext

Quelle: Frankfurter Rundschau, fr-online.de, 28.4.2011 / „Die Royals und ich“, Barbara Klimke / (…)
„Nicht nur in England, sondern überall auf der Welt geraten die Menschen wegen der Eheschließung im Hause Windsor aus dem Häuschen. In Deutschland und den USA hat die Begeisterung über die königliche Hochzeit ein verblüffendes Ausmaß erreicht. Es hat den Anschein, als habe eine sentimentale Sehnsucht nach Glanz und Gloria die nüchterne Bundesrepublik ergriffen, die diesen monarchistischen Pomp ja aus guten Gründen vor fast 100 Jahren über Bord geworfen hat.“ (…) „Aber Vernunft spielt in diesem Fall keine Rolle. Das mag eine Erklärung sein, warum man hierzulande mit großen Augen nach Britannien schaut, das einmal in jeder Generation, ganz ohne Scham, größtmögliche nationale Pracht entfaltet: mit Vierspännern, gläsernen Kutschen, berittener Leibgarde, Union Jacks auf allen Dächern, Fanfaren und Trompeten. Es ist ein Fakt, dass konstitutionelle Monarchien farbenfrohere Spektakel bieten als die meisten anderen Staatsformen, schon deshalb, weil sie sich aus dem Requisiten- und Kostümfundus ihrer jahrhundertealten Geschichte bedienen können. Sofern es denn tatsächlich die Monarchie ist, die die Menschen fasziniert.“

„Deutsche Sprache, Literatur und Kultur“, 3.-31.August 2015 Goethe-Universität Frankfurt/M

Quelle: http://frankfurter-sommerkurse.de / „Die Internationalen Frankfurter Sommerkurse finden auch im Jahre 2015 wieder im August an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität statt. Sie bieten ausländischen Gästen eine gründliche Verbesserung ihrer deutschen Sprachkenntnisse. Das Kursangebot richtet sich insbesondere an ausländische Studierende der Germanistik, aber auch an der deutschen Sprache interessierte Studierende anderer Fachrichtungen und an bereits Berufstätige.
Angeboten werden Kurse, deren Programme entsprechend den Vorkenntnissen der Teilnehmer abgestuft sind. Die Unterrichtssprache der Sommerkurse ist Deutsch. (Mindestalter der Teilnehmer ist in der Regel das vollendete 18. Lebensjahr)

Weiterlesen

„Mit Vierspännern, gläsernen Kutschen, berittener Leibgarde, .. Fanfaren und Trompeten“ – Übungsaufgabe – Nomen

Ergänzen Sie die fehlenden Worte: (Augen, Fakt, Gründen, Rolle, Geschichte, Begeisterung, Monarchien, Gloria, Anschein, Welt)

„Nicht nur in England, sondern überall auf der ………. geraten die Menschen wegen der Eheschließung im Hause Windsor aus dem Häuschen. In Deutschland und den USA hat die …………………. über die königliche Hochzeit ein verblüffendes Ausmaß erreicht. Es hat den …………… , als habe eine sentimentale Sehnsucht nach Glanz und …….. die nüchterne Bundesrepublik ergriffen, die diesen monarchistischen Pomp ja aus guten ………… vor fast 100 Jahren über Bord geworfen hat.” (…) “Aber Vernunft spielt in diesem Fall keine ………. . Das mag eine Erklärung sein, warum man hierzulande mit großen ………. nach Britannien schaut, das einmal in jeder Generation, ganz ohne Scham, größtmögliche nationale Pracht entfaltet: mit Vierspännern, gläsernen Kutschen, berittener Leibgarde, Union Jacks auf allen Dächern, Fanfaren und Trompeten. Es ist ein …….. , dass konstitutionelle ……………. farbenfrohere Spektakel bieten als die meisten anderen Staatsformen, schon deshalb, weil sie sich aus dem Requisiten- und Kostümfundus ihrer jahrhundertealten ………… bedienen können. Sofern es denn tatsächlich die Monarchie ist, die die Menschen fasziniert.” Quelle: fr-online.de, 28.4.2011

„Venedig ist eine Stadt im Nordosten Italiens…“ Stephan Fröhder 2015

„Venedig ist eine Stadt im Nordosten Italiens…“ 
Quelle: wikipedia.org 2015 / Venedig (italienisch: Venezia) ist eine Stadt im Nordosten Italiens und Hauptstadt der Region Venetien. Es trägt den Beinamen „La Serenissima“ („Die Durchlauchtigste“).  Das historisches Zentrum (centro storico) liegt auf mehreren Inseln in der Lagune von Venedig.

Die Gesamtfläche der Stadt Venedig  beträgt 414,6 km², wenn man die 257,7 km² an Wasserflächen mitrechnet. Die Stadt hat 264.534 Einwohner (Stand Dezember 2013). Davon leben 181.883 in den Stadtteilen auf dem italienischen Festland, 58.901 im historischen Zentrum „centro storico“ und 29.674 innerhalb der Lagune. Die Lagune besteht aus Wasser und 118 Inseln. Sie erstreckt sich über die Distanz von 50 km zwischen den Mündungen der Flüsse Adige (Etsch) im Süden und Piave im Norden in die Adria (Adriatisches Meer).

Venedig ist bis 1797 Hauptstadt der Republik Venedig gewesen und  bis ins 16. Jahrhundert eine der größten Handelsstädte in Europa. Hier wurde  der Handel zwischen Westeuropa und dem östlichen Mittelmeer abgewickelt. Venedig hatte auch die größte Flotte an Handels- und Kriegsschiffen. Die reichen Bürger der Stadt (Stadtadel) handelten sehr erfolgreich mit Luxuswaren, Gewürzen, Salz und Weizen. Venedig entwickelte sich im Mittelalter außerdem zum größten Finanzzentrum der Zeit und beherrschte die Region von Oberitalien bis zum griechischen Kreta und bis nach Zypern. Später gelangte der Stadtstaat unter  französische und österreichische  Herrschaft und wurde danach ein Teil Italiens. Weiterlesen

J. W. Goethe Faust „Zueignung“

Johann Wolfgang Goethe, FAUST I, „Zueignung.

Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten,
Die früh sich einst dem trüben Blick gezeigt.
Versuch ich wohl, euch diesmal festzuhalten?
Fühl ich mein Herz noch jenem Wahn geneigt?
Ihr drängt euch zu! nun gut, so mögt ihr walten,
Wie ihr aus Dunst und Nebel um mich steigt;
Mein Busen fühlt sich jugendlich erschüttert
Vom Zauberhauch, der euren Zug umwittert.

Ihr bringt mit euch die Bilder froher Tage,
Und manche liebe Schatten steigen auf;
Gleich einer alten, halbverklungnen Sage
Kommt erste Lieb und Freundschaft mit herauf;
Der Schmerz wird neu, es wiederholt die Klage
Des Lebens labyrinthisch irren Lauf,
Und nennt die Guten, die, um schöne Stunden
Vom Glück getäuscht, vor mir hinweggeschwunden.

Sie hören nicht die folgenden Gesänge, Weiterlesen

DAZBlog.de – German as a Second Language 2011

„latestnewsfromgermanydeutschkurs.wordpress.com“ is run by a team of experienced German as a Second Language (GSL) professors with over 25 years of high school, adult, and university GSL teaching experience, providing not only exercises, texts and grammar but also applied geography and German Literature. Please contact Stephan Fröhder (Editorial Staff „latestnewsfromgermanydeutschkurs.wordpress.com“, dazblog@gmx.de) if you have any questions, proposals or textual criticism and use the contact form on this website. Weiterlesen

Wieso eigentlich sind nur die alten fossilen Energiesorten wie #Kohle und #Kernenergie auf konstante Marktbedingungen und Preise angewiesen? :: Phoenix Forum Manager 12/2013 :: 1000news.de

Quelle: PHOENIX TV Forum Manager / Nina Ruge und Marc Beise, Süddeutsche Zeitung / 22.12.2013 / Kommentar 1000news.de: Peter-Alexander Wacker, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Wacker Chemie beklagt im Interview auf phoenix TV das angebliche „Durcheinander“ auf den Strom- und Energiemärkten, welches die deutsche ‚Energiewende“ im Alleingang hervorrufe. Obwohl tatsächlich die #Strompreise stetig fallen, fürchtet die davon profitierende Wacker Chemie AG als „energieintensives“ Unternehmen und Großverbraucher von elektrischem Strom (0,7 % des nationalen Gesamtverbrauchs in Deutschland, 4,5 Mrd. Euro Jahresumsatz) eine zukünftig ruinöse Belastung durch mögliche Steuernachforderungen nach EEG (#EU-Wettbewerbs-Kontrollverfahren 2014). Die alten und vermeintlich zuverlässigen Energien Kernkraft und Kohle z. B. seien auf  konstante Marktbedingungen und Preise angewiesen (2 Mrd.-Investition der Wacker Chemie in den USA seit 2010).

1000news.de: Für den energiepolitischen Beobachter bestätigt sich der erste und zweite Eindruck, dass große deutsche Industrieunternehmen beim Thema #Energiekosten und #Strompreis immer dann nach staatlichem Schutz und Steuererleichterung verlangen (hier fortgesetzte Ausnahmen von der Abgabe nach EEG zur Förderung der #Erneuerbaren Energien), wenn es zum finanziellen Vorteil ist. Im anderen Fall wird – genau umgekehrt – die Freiheit von Markt und Wettbewerb gefordert. Statt diese offenbar interessengeleitete Sicht der Dinge selbtskritisch zu hinterfragen, wird den Befürwortern der deutschen #Energiewende „ideologische“ Voreingenommenheit unterstellt, wenn sie  #Energie #Energiekosten #Energiewende #Chemie #Industrie / die neue Energieerzeugng vorantreiben, Ausgerechnet der neue kurzfristige Öl- und Gasboom in den USA und die dabei genutzte umweltgefährliche #Fracking-Technologie soll nach Ansicht von Peter-Alexander Wacker als Beispiel dafür herhalten, dass Deutschland nicht im ausreichenden Maße innovativ aufgestellt sei, wenn es um neue Technologien geht.. (c) 1000news.de 2006-2013

Ist eine Gesellschaft, in der jeder einzelne Bürger ständig überwacht wird, noch als #Demokratie zu bezeichnen? Antwort: Nein! #NSA #PRISM

Quelle: hr2  Kultur Radio / 10.12.2013 / Kölner Stadtanzeiger: 500 Autoren fordern ein  internationales Abkommen zum Schutz der #Privatsphäre,  der #Grundrechte und der #Demokratie / #Datenschutz #Kultur #Deutschland / ksta.de: „500 Autoren aus aller Welt protestieren gegen „die systematische Massenüberwachung“ in der digitalen Welt. In Deutschland beteiligen sich Juli Zeh und Eva Mensasse an dem Aufruf. Die Anzeige erschien in der „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“.“

#NSA :: ‚Jeder ist grundsätzlich verdächtig‘ :: Verträgt sich die moderne #Demokratie mit der staatlichen Erfassung des gesamten #Datenverkehrs? :: 1000news.de #Datenschutz

Quelle: 1000news.de / #Datenschutz /  #NSA :: ‚Jeder ist grundsätzlich verdächtig‘ :: Verträgt sich die moderne #Demokratie mit der staatlichen Erfassung des gesamten #Datenverkehrs? :: 1000news.de #Datenschutz  /  Kommentar 1000news.de: Dass es praktisch und sinnvoll sei, in naher Zukunft sämtliche Daten von Bürgern, Unternehmen zum Beispiel zu erfassen, um bei Bedarf und jeder Zeit wenige Verdächtige herausfiltern zu können, ist im Herbst 2013 anlässlich der #NSA-Abhöraffäre zwar wiederholt von us-amerikanischer und britischer Seite erklärt worden, in Europa jedoch keineswegs auf überwiegende Zustimmung gestoßen. / #EU #Deutschland #Datenschutz #Demokratie / Weiterlesen

#NSA :: ‚Jeder ist grundsätzlich verdächtig‘ :: Verträgt sich die moderne #Demokratie mit der staatlichen Erfassung des gesamten #Datenverkehrs? :: 1000news.de #Datenschutz

Quelle: 1000news.de / #Datenschutz /  #NSA :: ‚Jeder ist grundsätzlich verdächtig‘ :: Verträgt sich die moderne #Demokratie mit der staatlichen Erfassung des gesamten #Datenverkehrs? :: 1000news.de #Datenschutz  /  Kommentar 1000news.de: Dass es praktisch und sinnvoll sei, in naher Zukunft sämtliche Daten von Bürgern, Unternehmen zum Beispiel zu erfassen, um bei Bedarf und jeder Zeit wenige Verdächtige herausfiltern zu können, ist im Herbst 2013 anlässlich der #NSA-Abhöraffäre zwar wiederholt von us-amerikanischer und britischer Seite erklärt worden, in Europa jedoch keineswegs auf überwiegende Zustimmung gestoßen. / #EU #Deutschland #Datenschutz #Demokratie / Weiterlesen

„Wir sind bereit zum Krieg“ – Was kann die Internationale Politik aus der Analyse des Ersten Weltkriegs (1914-1918) lernen? 1000news.de #Friedensforschung #Europa

Quelle: 1000news.de / November 2013 / PHOENIX TV, 3.11.2013: „Wer war schuld? – Der Weg in den Ersten Weltkrieg“ mit Christopher Clark, Sönke Neitzel, Wolfram Wette (Moderation: Guido Knoop) / „Wir sind bereit zum Krieg“ – Was kann die Internationale Politik aus der Analyse des Ersten Weltkriegs (1914-1918) lernen? 1000news.de #Friedensforschung #Peace Research / .

„Was wird aus Edward Snowden?“ :: TV-Tipp :: Programmhinweis Erstes Deutsches Fernsehen :: 7.11.2013, 22.45h :: ARD beckmann Talkshow :: #NSA #Abhöraffäre

Quelle: ARD daserste.de / „Was wird aus Edward Snowden?“ :: Programmhinweis Fernsehen 7.11.2013, 22.45h :: ARD beckmann Talkshow ::   / ARD: „Was wird aus Edward Snowden? Muss Deutschland dem „Whistleblower“ Asyl gewähren? Zu Gast sind u. a. der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele, der ehemalige WDR-Intendant Fritz Pleitgen und Edda Müller, Vorsitzende von „Transparency International Deutschland“. /