Anglizismen und ihr Gebrauch in der deutschen Sprache – eine Umfrage (2/2016)

Anglizismen und ihr Gebrauch in der deutschen Sprache – eine Umfrage >> https://docs.google.com/forms/d/1bhpBTtjP1k-fpu_ZOk6SQAyyTJIF5RcZNTEtWl8JyY4/viewform Umfrage Anglizismen (2/2016)

Liebe BesucherInnen, Leser und User unserer Website „Latest News from Germany #Deutschkurs“ auf https://latestnewsfromgermanydeutschkurs.wordpress.com , die Redaktion macht Sie gerne auf die folgende Umfrage zum Thema #Anglizismen und ihr Gebrauch in der deutschen Sprache aufmerksam. Es handelt sich um den  empirischen Teil einer Magisterarbeit, die eine Teilnehmerin an den Internationalen Sommerkursen der J.W.-#Goethe-Universität Frankfurt am Main 2015/2016 erstellt hat. Danke für Ihr Interesse! Stephan Fröhder, im Januar 2016

 

 

Advertisements

Die Internationalen Frankfurter Sommerkurse 2015 an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt am Main

Quelle: http://frankfurter-sommerkurse-de Frankfurt am Main 2015 „Die Internationalen Frankfurter Sommerkurse finden auch im Jahre 2015 wieder im August an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität statt. Sie bieten ausländischen Gästen eine gründliche Verbesserung ihrer deutschen Sprachkenntnisse. Das Kursangebot richtet sich insbesondere an ausländische Studierende der Germanistik, aber auch an der deutschen Sprache interessierte Studierende anderer Fachrichtungen und an bereits Berufstätige. Angeboten werden Kurse, deren Programme entsprechend den Vorkenntnissen der Teilnehmer abgestuft sind. Die Unterrichtssprache der Sommerkurse ist Deutsch. (Mindestalter der Teilnehmer ist in der Regel das vollendete 18. Lebensjahr) Die Wochentage enthalten jeweils ein volles Tagesprogramm; an den Wochenenden finden Exkursionen und kulturelle Veranstaltungen statt. Studentinnen und Studenten der Universität Frankfurt werden die Gäste während Ihres Aufenthalts in Frankfurt betreuen. Das Programm umfasst als zentralen Bestandteil den obligatorischen Deutschunterricht an den Vormittagen, Vertiefungsveranstaltungen an den Nachmittagen, Seminare zur Sprache, Literarische Lesungen, die in Verbindung mit Besichtigungen und Exkursionen in das deutsche Geistesleben einführen, Ausflüge an den Wochenenden sowie einige Abendveranstaltungen. Die Teilnahme an den Nachmittagsveranstaltungen ist freiwillig.“ Quelle: http://frankfurter-sommerkurse-de

Ein Sommernachtstraum – Im Theater I – Übungstext

Setze die fehlenden Worte ein: (aus, im, von, und, in, sich, ein, am)
1. „Ein Sommernachtstraum“ ist ein Theaterstück …….. William Shakespeare.
2. Man kann es jetzt …….. Theater sehen.
3. Es wird aber nicht im Schauspielhaus gespielt, sondern …….. einem Theaterzelt am Osthafen.
4. Da ist es …….. Tag ziemlich laut, aber abends wird es ruhiger.
5. Dann können die Schauspieler sich …….. Fabelwesen, Elfen und Götter verwandeln.
6. Tiere können dann Menschen werden und Menschen sehen …….. wie Tiere.
7. Außerdem verlieben sich die Menschen und die Elfen amüsieren …….. .
8. Die Zuschauer haben ihren Spaß …….. die Schauspieler die Arbeit.
9. Ein Wald, ein Schloss, die Nacht und der Traum – man muss …….. wenig Fantasie haben.
10. Aber zur Lebenszeit Shakespeares gab es auch keine Technik ……… Theater. >> Lösung: Weiterlesen

Deutsch für das Studium – Tipps und Hinweise I

Deutsch für das Studium – Tipps und Hinweise I (Stand: Januar 2011) / Vorbemerkung: Wenn Sie nicht aus Deutschland stammen und über keinen deutschen Schulabschluss verfügen, müssen Sie nicht nur ausreichende Grundkenntnisse der deutschen Sprache erlangen (Zertifikat Deutsch, Stufe bzw.Niveau A2/B1 (Europäischer Referenzrahmen), sondern für das Studium weitere Deutschkenntnisse nachweisen. Weiterlesen

„Nach dem Besuch“ Im Goethehaus in Frankfurt am Main IX – Dialog

„Nach dem Besuch“ Im Goethehaus in Frankfurt am Main IX – Dialog  (c) Stephan Fröhder 2015 (Bezug: Internationale Sommerkurse an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main
001    Hast du verstanden, warum unser Deutschlehrer den Besuch im Goethehaus so wichtig findet?
002     Ja schon: Erstens ist er selbst in Frankfurt am Main aufgewachsen, zweitens war seine Familie sehr interessiert an Kunst und Kultur und drittens hat er Germanistik bzw. Literaturwisschenschaften studiert.
003     Ok, aber es gibt doch viel modernere Autoren als den Goethe. Der ist doch schon fast zweihundert Jahre tot….
004    Das stimmt, aber es gibt nicht viele Dichter in der europäischen Literaturgeschichte, die so vielseitig, originell, gebildet und weitsichtig waren wie Johann Wolfgang Goethe (1749-1832).
005    Und was bitte ist so besonders an dem Werk des „deutschen Nationaldichters“- Lesetipp? 🙂
006   „Dichtung und Wahrheit“, die „Italienische Reise“ und „Faust I“ zum Beispiel…
007    Und ich soll jetzt den ganzen Faust lesen, gereimt auch noch  in dem altertümlichen Deutsch? ,-)
008    Man liest sich ein – das ist reine Gewöhnungssache. Außerdem gibt es eine sehr kurze und dennoch zutreffende Inhaltsangabe von Stephan Fröhder.
009   Meinst du „28xFaust“ aus dem Jahr 2007?
010   Ja, genau!  Diese Zusammenfassung der Faust-Handlung ist kurz und trotzdem gut.
Text (c) Stephan Fröhder 2015 #Deutschkurs #Dialog #Goethe #Inhaltsangabe

 

Im Restaurant III – „…noch ein Bier bitte!“ – Verben

Ergänze die fehlenden Worte: (finden, haben, möchte, darf, müssen, kaufen, gibt, rauchen, bringe, erlaubt)
11. Entschuldigung (Eva)! ………. Sie auch Zigaretten? Und wo ………. es einen Aschenbecher?
12. Zigaretten ……… Sie bitte draußen am Automaten ………… (ziehen). Und einen Aschenbecher ………. Sie am Tisch vor der Tür.
13. Schade, ………. man hier drinnen nicht mehr ………. ?
14. Nein, leider nicht. Das ist schon lange nicht mehr ……….. .
15. Okay, aber ich ……….. noch ein Bier bitte.
16. Gerne. Noch einmal das gleiche (Bier)?
17. Ja, bitte.
18. Haben Sie auch Eis?
19. Ja, selbstverständlich. Ich ………. Ihnen die Eiskarte.
20. Dankeschön. Lösung: Weiterlesen

„Das kann man durchaus so sagen“ – Deutsch für den Alltag / Redewendungen und mehr…

Quelle:dazblog.de/dazblog / Latest News from Germany – Deutsch / Level C / Ordnen  Sie die folgenden Sätze der jeweils passenden Entsprechung bzw. Umschreibung (Paraphrasierung) zu.
Was bedeuten die folgenden Aussagen?

1. „Das kann man durchaus so sagen“ a) Ja, das denken viele, aber es trifft nicht zu… b) Ja, das kommt der Sache ziemlich nah… c) Ja, so könnte man das sagen
2. „Dafür habe ich leider kein Talent“  a) Dafür eigne ich mich ganz gut …b) Dazu habe ich keine Lust … c)  Das ist nichts für mich   d) Dafür eigne ich mich nicht
3.  „Das wäre die reine Zeitverschwendung“ a) Dafür habe ich keine Zeit  b) Dafür nehme ich mir einfach die Zeit  c)  Der Zeitaufwand dafür lohnt sich nicht
4. „Das haben wir so vereinbart“   a)  Darüber haben wir gesprochen  b) Das haben wir verabredet c) Darüber haben wir gestritten
5. „Das lässt sich nur bewerkstelligen, wenn … “  a) Das lässt sich nicht machen  b)  Das kann man nur unter einer Bedingung erreichen  c)  Das kann nichts werden   /   Lösung: >>  Weiterlesen

„Deutsche Sprache, Literatur und Kultur“, 3.-31.August 2015 Goethe-Universität Frankfurt/M

Quelle: http://frankfurter-sommerkurse.de / „Die Internationalen Frankfurter Sommerkurse finden auch im Jahre 2015 wieder im August an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität statt. Sie bieten ausländischen Gästen eine gründliche Verbesserung ihrer deutschen Sprachkenntnisse. Das Kursangebot richtet sich insbesondere an ausländische Studierende der Germanistik, aber auch an der deutschen Sprache interessierte Studierende anderer Fachrichtungen und an bereits Berufstätige.
Angeboten werden Kurse, deren Programme entsprechend den Vorkenntnissen der Teilnehmer abgestuft sind. Die Unterrichtssprache der Sommerkurse ist Deutsch. (Mindestalter der Teilnehmer ist in der Regel das vollendete 18. Lebensjahr)

Weiterlesen