Übungstext – Richtig bewerben… Ia – Ein Brief – Lückentext

Ergänzen Sie die fehlenden Worte: (liegen, kommen, sehen, wissen, harmonieren, passen, angeschaut, sprechen, erklären, entscheiden) Liebe Karmela, ich danke dir für deine Bewerbungspost! Ich habe deinen Lebenslauf bereits ……………………. und ein paar Kleinigkeiten verbessert. Jetzt wäre es interessant zu ………, wie du das Bewerbungsschreiben (den Bewerbungsbrief) verfassen willst. Außerdem sollten wir über das geeignete Vorgehen bei der Bewerbung (Bewerbungsstrategie) ……………. und natürlich auch über deine beruflichen Ziele und Pläne. Hinzu kommt die Frage nach der Weiterbildung, Zusatzschulungen und ggf. nach einem Aufbaustudium. Außerdem ist es für die erfolgreiche Arbeit an der perfekten Bewerbung sehr interessant, welche praktischen Berufs- bzw. Joberfahrungen du bereits gemacht hast, wo deine besonderen Fähigkeiten und Neigungen …………… und welche typischen Charaktereigenschaften du mitbringst. Du siehst also: Wenn man das Thema Bewerbung genauer anschaut, ……………. viel mehr Fragen in den Blick als nur der Lebenslauf und das Anschreiben! Außerdem sollte alles gut …………….. : Was du am Telefon sagst, sollte zu deinen Unterlagen ………….. und was du schreibst, muss mit deinem Auftreten übereinstimmen. Auch die Zeugnisse und Arbeitszeugnisse sollen deinem Bewerbungsziel nicht widersprechen. Schließlich kommt es entscheidend darauf an, dass du selbst alles gut …………… kannst. Denn: Was nutzen dir bei der Bewerbung die besten Unterlagen und beruflichen Voraussetzungen, wenn du dich nicht optimal präsentieren kannst? Von deiner Art zu telefonieren, zu schreiben, zu sprechen und dich zu verhalten, hängt es entscheidend ab, ob du die Stelle bekommst und “die neue Kollegin” wirst. Dafür sind nicht nur gute sprachliche Kompetenzen, ein gutes Aussehen und Auftreten notwendig, sondern auch die praktische Übung in der Gesprächsführung und Bewerbungsrhetorik. Die Fachsprache der Personalabteilung (Personalentwicklung) zu kennen, ist ebenfalls von Vorteil und nicht zuletzt solltest du bei der Bewerbung selber ……………. , ob du gut zu der angebotenen bzw. von dir angestrebten Arbeit passt. Ganz unverzichtbar ist auch die seriöse Information über die Organisation, das Unternehmen bzw. die Firma, bei der du dich bewirbst. Auf der anderen Seite sind natürlich die Bewerber im Vorteil, die optimal über sich selbst Bescheid ……………. ! 🙂 Dazu empfehle ich dir eine gute Einzelberatung, ein professionelles Bewerbertraining und / oder viel Geduld beim Trainieren in der Praxis! (c) Stephan Fröhder 2011-2012

Advertisements