Ein Sommernachtstraum – Im Theater I – Übungstext

Setze die fehlenden Worte ein: (aus, im, von, und, in, sich, ein, am)
1. „Ein Sommernachtstraum“ ist ein Theaterstück …….. William Shakespeare.
2. Man kann es jetzt …….. Theater sehen.
3. Es wird aber nicht im Schauspielhaus gespielt, sondern …….. einem Theaterzelt am Osthafen.
4. Da ist es …….. Tag ziemlich laut, aber abends wird es ruhiger.
5. Dann können die Schauspieler sich …….. Fabelwesen, Elfen und Götter verwandeln.
6. Tiere können dann Menschen werden und Menschen sehen …….. wie Tiere.
7. Außerdem verlieben sich die Menschen und die Elfen amüsieren …….. .
8. Die Zuschauer haben ihren Spaß …….. die Schauspieler die Arbeit.
9. Ein Wald, ein Schloss, die Nacht und der Traum – man muss …….. wenig Fantasie haben.
10. Aber zur Lebenszeit Shakespeares gab es auch keine Technik ……… Theater. >> Lösung:

1. „Ein Sommernachtstraum“ ist ein Theaterstück von William Shakespeare.
2. Man kann es jetzt im Theater sehen.
3. Es wird aber nicht im Schauspielhaus gespielt, sondern in einem Theaterzelt am Osthafen.
4. Da ist es am Tag ziemlich laut, aber abends wird es ruhiger.
5. Dann können die Schauspieler sich in Fabelwesen, Elfen und Götter verwandeln.
6. Tiere können dann Menschen werden und Menschen sehen aus wie Tiere.
7. Außerdem verlieben sich die Menschen und die Elfen amüsieren sich.
8. Die Zuschauer haben ihren Spaß und die Schauspieler die Arbeit.
9. Ein Wald, ein Schloss, die Nacht und der Traum – man muss ein wenig Fantasie haben.
10. Aber zur Lebenszeit Shakespeares gab es auch keine Technik im Theater.

Advertisements