Von der Grammatik zum richtigen Sprachgebrauch? Neue Übungsangebote, Aufgaben und Lösungen auf der Website Latest News from Germany – Deutsch lernen als Fremd- und Zweitsprache für Alltag, Schule, Studium und Beruf

Quelle: http://latestnewsfromgermanydeutschkurs.worpress.com Von der Grammatik zum richtigen Sprachgebrauch? Neue Übungsangebote auf http:dazblog.de/dazblog – Latest News from Germany – Deutsch lernen als Fremd- und Zweitsprache für Alltag, Schule, Studium und Beruf /
Liebe Kursteilnehmer/Innen, liebe Leser/Innen und Nutzer dieser Website! Ob der Deutschunterricht in Schule, Studium und Beruf sich grundlegend auf die deutsche Grammatik konzentrieren soll oder die angestrebte Sprachkompetenz besser über Dialoge, Interaktivität und Kommunikationsübungen hergestellt werden kann, ist nicht nur unter den Lernern und Sprachkursteilnehmern, sondern auch unter den Lehrern, Trainern und Fachleuten für Sprachdidaktik umstritten.

Deshalb finden Sie hier auf meiner Webseite „Latest News from Germany – Deutsch lernen als Fremd- und Zweitsprache für Alltag, Schule, Studium und Beruf“ u.a. Übungstexte (Lückentexte) , Übungsdialoge zu aktuellen und allgemeinen Themen, Grammatikübungen, Erläuterungen, Beispiele und mehr.

Was Sie selbst – neben der regelmäßigen Teilnahme am Sprachtraining – für die sichere Einübung eines guten deutschen Sprachgebrauchs tun können:
1. Besorgen Sie sich eine kurze Grammatik für die Handtasche (Empfehlungen demnächst hier), in der Sie regelmäßig direkt nachschlagen können, wenn Sie einen deutschen Ausdruck oder Satz nicht verstehen.
2. Sprechen Sie auch außerhalb des Unterrichts bzw. Trainings – privat, am Arbeitsplatz, in der Freizeit – möglichst oft Deutsch und 2a) bitten Sie Ihre Angehörigen, Kollegen und andere Gesprächspartner darum, Sie zu verbessern, wenn Sie nach deren Einschätzung im Deutschen einen Fehler gemacht haben (Gespräch, E-Mail etc.) / Vorschlag:2c: „Erlaubst du eine kleine Verbesserung…?“ „Darf ich dich an dieser Stelle verbessern…?“ „Gestattesn Sie, dass ich Ihnen eine bessere Formulierung vorschlage…?“ /
3. Nutzen Sie deutschsprachige Medien (Radio, Fernsehen, Zeitung, Internet etc.).
4. Interessieren Sie sich für Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft in Deutschland (Landeskunde, Allgemeinwissen, Konversationsthemen).
5. Nutzen Sie Gelegenheiten und Angebote für kleine Vorträge, Präsentationen und Interviews.
6. Achten Sie darauf, dass Sie beim Benutzen, Üben und Trainieren der deutschen Sprache nicht zu große und lange Pausen machen. Erfolgreiches Sprachenlernen braucht  Kontinuität.
7.  Bringen Sie selbst Lernbeispiele (sprachliche Sequenzen) aus dem Berufsalltag, aus den Medien oder dem sonstigen Alltag mit in den Sparchkurs (Notizheft). Selbst wenn der Kursleiter (Trainer, Lehrer) nicht alles davon sofort und sogleich erklären kann (viele grammatische und syntaktische Elemente im Deutschen sind nicht auf Anhieb nach grammatischen Regeln „logisch“ erklärbar / Ausnahmen), so erhält er doch einen besseren Eindruck davon, was Sie im Deutschen schon gut können und bei welchen Fragen Sie im Sprachgebrauch noch unsicher sind. (Die Reihe der Tipps zum erfolgreichen Sprachenlernen wird fortgesetzt. (c) Stephan Fröhder 2011-2013)

Advertisements