#Syrien #Ägypten #Irak – Versteht der Westen eigentlich, was im Nahen Osten vorgeht? #Nahost 1000news.de :: wissen, was zählt ::

Quelle: 1000news.de / #Syrien #Ägypten #Irak – Verstehen westliche Politiker eigentlich, was im Nahen Osten vorgeht? 1000news.de #Nahost  /  Kommentar 1000news.de: Stephan Fröhder : Ob militärische Interventionen tatsächlich Demokratie und Frieden schaffen, ist 2013 selbst unter den #Nahostexperten bei uns stark umstritten. Ganz offenbar verstehen außerdem die meisten Politiker, Journalisten und Mediennutzer nicht wirklich, was im so genannten „Arabischen Frühling“ seit 2011, in Syrien 2013 oder im Irak (seit 2003)  oder noch länger in Afghanistan eigentlich geschieht und wer dort welche Interessen verfolgt (Akteure). Bevor die westlichen Öffentlichkeiten (Parlamente) sich also  zur vorgeschlagenen und möglicherweise direkt bevorstehenden neuen #Syrien-Intervention im September 2013 eine Zustimmung abverlangen lassen, lohnt sich der Blick auf die Probleme, die Risiken und die lange Liste der nicht beantworteten Fragen:

Welche Ursachen hat die „Arabellion“? Welche Ziele verfolgen die Aufständischen im „Arabischen Frühling“? Was wollen die #Bürger in den Städten (Demokratie)? Was denkt die #Landbevölkerung (Religion) ? Welche Rolle spielt z. B. in #Ägypten das Militär? Was denkt die demokratische Opposition vom #Tahir-Platz? Welche langfristigen Ziele verfolgen die #Muslim-Brüder? Woher werden sie unterstützt? Was tun die arabischen Länder (Arabische Liga) dazu, dass im Nahen Osten #Frieden herrscht? Welchen Einfluss nimmt #Israel? Was macht die #Türkei? Wie steht #Russland dazu? Was würde nach einem Sturz des Assad-Regimes in Syrien geschehen? Handelt sich in #Nordafrika und in #Nahost um Bürgerkriege oder um von außen vorbereitete Eskalationen regionaler Konflikte?  Wer sind im Nahen Osten „die Guten“ und wer „die Bösen“? Was tut oder unterlässt die UNO (VN), um die vorhandenen Interessenlagen, Gegensätze und Konflikte diplomatisch zu befrieden (#China) ?

Welchen Stellenwert haben dabei die Beziehungen zum #Iran (#USA) ? Wer hat vom Ausland aus in der Internationalen Politik über lange Zeit welche Regime, Gruppen und Parteien im Nahen Osten unterstützt (USA, #Russland) ?  Welchen Stellenwert haben geostrategische Interessen der alten und neuen Großmächte (#Rohstoffe, #Erdöl. #Erdgas)?  Wer hat die beteiligten Länder im Nahen Osten über Jahrzehnte mit #Waffen beliefert und aufgerüstet?
Wie konnten sich – trotz #Atomwaffensperrvertrag und #IAEA – zum Beispiel #Israel, #Pakistan und #Indien mit Nuklearwaffen versorgen und zu Atommächten aufsteigen?

Sollen die Europäer und die US-Amerikaner ihre eigenen Regeln für Staat und Demokratie in Afghanistan, Irak, Syrien oder Ägypten durchsetzen oder dürfen diese Länder ihren eigenen Weg gehen? Und: Welches Vorbild geben Deutschland, Frankreich, Großbritannien oder die USA ab, wenn es um ihre eigene Geschichte geht? Außerdem: Wie sieht die Auswahl der von Europäern und US-Amerikanern über Jahrzehnte aus wirtschaftlichen und strategischen Gründen unterstützten Regierungen aus (Verbündete)?Waren und sind das alles demokratisch legitimierte Staatsvertretungen? Sicher nicht.

Hinzu kommt eine durchaus mangelnde „Erfolgsbilanz“ der  in der jüngeren und älteren Vergangenheit überwiegend vom Westen gestarteten militärischen Interventionen. Während Politik und Medien bei uns wiederholt den Anschein erwecken wollten, als könne man mit militärisch begrenzten  Kriegseinsätzen (ohne #Bodenkrieg) dauerhaft #Frieden und #Stabilität herstellen, haben sich in der Praxis oft langwierige #Kriege und dauerhaft instabile Verhältnisse entwickelt und zum Teil zu humanen Katastrophen ausgeweitet (#Flucht, #Vertreibung, #Besetzung, riesige #Flüchtlingslager, #Terror und Verfolgung von Minderheiten, geringe Chancen zur #Einwanderung nach #Europa).

Wenn insbesondere westliche Medien, Politiker, Experten und Journalisten nun 2001-2013 trotzdem immer öfter den Eindruck erwecken wollen, als müssten zu unserer eigenen #Sicherheit nur Demokratie, Frieden, Wohlstand und Stabilität überall dort „eingebaut“ werden, wo es nicht nach westlichen Muster zugeht – notfalls auch gewaltsam (#Militärintervention #Irak #Afghanistan #Somalia, trotz massiver Kritik führender #Militärexperten) – , ist dies nicht nur eine ignorante Täuschung der Leser, Radiohörer und Fernsehzuschauer (+Web) über die eigentlichen Sachverhalte in Vergangenheit und Gegenwart, sondern auch ein folgenschwerer Irrtum bei der Einschätzung politischer Entwicklungen und Zusammenhänge in der Zukunft. / #Friedensforschung #PeaceResearch #Konfliktforschung #Krieg #Frieden #Militär #Zivilgesellschaft #Entwicklungspolitik . (C) 1000news.de 2006-2013 – Der Beitrag wird fortgesetzt)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s