#Sicherheit :: Zum Beispiel #Berlin #Alexanderplatz #ARD: Haben wird den Mut zum Eingreifen, wenn #Konflikte gewaltsam eskalieren?

Quelle: Erstes Deutsches Fernsehen / ARD / „Die Story im Ersten“ / 1000news.de /Zum Beispiel #Berlin #Alexanderplatz: Haben wird den Mut zum Eingreifen, wenn die #Gewalt eskaliert? ARD 15.Mai 2013 / Kommentar 1000news.de: Die Zivilgesellschaft kann nicht darauf vertrauen, dass #Politik und #Staat das Thema Gewalt und gewaltsam ausgetragene Konflikte zwischen Jugendlichen allein mit polizeilichen Mitteln bewältigen. #Bürgerbeteiligung, wie sie jetzt ein Berliner #Bezirksbürgermeister gegenüber den – zu Bericht und Aufklärung angetretenen – Angehörigen eines am Alexanderplatz getöteten Jugendlichen abgelehnt hat, erscheint deshalb äußerst sinnvoll und notwendig,weil damit noch viel klarer wird, dass jeder Mitbürger neben anderen Rechten auch das selbstverständliche Recht auf körperliche Unversehrtheit hat.    Mord, Totschlag und Körperverletzung mit Todesfolge u. a. dürfen gerade nicht die exklusive Angelegenheit der Justizbehörden sein. Das friedliche Zusammenleben wird durch aufgeklärte und demokratisch eingestellte Schüler, Auszubildende und Studenten in der Zukunft weit besser garantiert als durch die umfassende Überwachung per Videokamera, übergreifende Datensammlungen oder überlastete Amtsrichter. Ob man das auch in der Berliner #Kommunalpolitik und in der #Senatsverwaltung verstehen wird?  (c) 1000news.de 2013

Advertisements