„Was am Ende übrig bleibt, ist eine Monokultur“ – Weniger Zeitungen und noch weniger Agenturen machen Deutschlands Medien zunehmend „alternativlos“ :: 1000news.de :: wissen, was zählt

Quelle: 1000news.de / 2013  / #Medienpolitik / Kommentar 1000news.de Stephan Fröhder / Nach der Financial Times Deutschland (ftd.de) und der FRANKFURTER RUNDSCHAU (fr-online.de) ist die Nachricht vom Ende der Nachrichtenagentur dapd für manchen Beobachter der deutschen Medienlandschaft kein unmittelbarer Grund zur Freude. Auch die LeserInnen der derzeit noch zahlreich vorhandenen Tages- und Wochenzeitungen im deutschsprachigen Raum ebenso wie  die Nutzer der öffentlich-rechtlichen und privaten Radio- und Fernseh- bzw. Internetangebote hätten eigentlich Grund zur Sorge. Die Meinungsvielfalt in den Medien jedoch rangiert im besten Falle auf Platz Nr. 10 der Rangliste der für Deutsche, Österreicher und Schweizer politisch und ökonomisch wichtigen Themen. Und höchstwahrscheinlich ist auch dieser Rang noch zu hoch gegriffen. / #Demokratie #Pressefreiheit #Opposition #MEDIEN #Medienkritik #Medienwissenschaft #RECHT #Bildung #Politik #Bürgerbeteiligung „Vierte Gewalt“ #Deutschland #Europa #Journalismus (c) 1000news.de 2013

Advertisements